online-Forum

32. Informationstag zu Krebserkrankungen

in Kooperation mit der Volkshochschule Düsseldorf

 

Selbsthilfe nach Krebs
und für Gefährdete e. V.
Düsseldorf


Schirmherr: Olaf Lehne
Ratsherr und Vorsitzender
des Ausschusses für Gesundheit und Soziales
der Landeshauptstadt Düsseldorf


32. Informationstag
zu Krebserkrankungen
in Kooperation mit der
Volkshochschule Düsseldorf

Prävention, Risikofaktoren und
Behandlungsmöglichkeiten
Neuester Stand und Perspektiven
Fragen Sie uns!
Experten antworten!



Wann und wo?
Sonntag, 12. März 2017
9.30-16.30 Uhr

Veranstaltungsort:
VOLKSHOCHSCHULE DÜSSELDORF
Bertha-von-Suttner-Platz 1 (am HBF)


WAS SIE NOCH
WISSEN SOLLTEN:


Anmeldung bitte mit beigefügter
Antwortkarte:
Per Post, per Tel. 0211 – 35 47 35 oder per
E-Mail: selbsthilfe-krebs-d@gmx.de

Die Veranstaltung ist für alle
Teilnehmer /-innen kostenlos.

Es besteht die Möglichkeit
zu einem Gespräch mit den Referenten
in den einzelnen Besprechungsräumen.

Die Bilderausstellung
unserer Mahltherapie „LOTUS“
ist Ihr Interesse wert.

Wir helfen Ihnen,
Ihre Probleme zu meistern,
um wieder Freude
am Leben zu haben


Aussteller/Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren und
Ausstellern für die Unterstützung:

Bendalis GmbH
Janssen-Cilag GmbH
Kanne-Brottrunk GmbH & Co. KG
Roche Pharma AG
Sanitätshaus Tonn GmbH

Wir sind ein gemeinnütziger Verein;
Spenden und Beiträge
sind steuerlich absetzbar.

Spendenkonto:
Stadt-Sparkasse Düsseldorf,
IBAN   DE88 3005 0110 0042 0096 21
SWIFT-BIC:   DUSSDEDDXXX

Selbsthilfe nach Krebs
und für Gefährdete e. V.

Eisenstraße 98
40227 Düsseldorf
Telefon 02 11 – 35 47 35
www.krebsselbsthilfe-duesseldorf.de
E-Mail: selbsthilfe-krebs-d@gmx.de

 

9.30 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Margareta Hudzik SHG Düsseldorf   

   

9.40 Uhr

Grußwort

Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke
Beigeordneter der Stadt Düsseldorf für Personal und Gesundheit


Moderation:

Prof. Dr. med. Karl Heinz Schultheis, Düsseldorf-Rath

 

9.50 Uhr

Neues von den Brustkrebskongressen - was muss ich als Patientin wissen?

Prof. Dr. med. Tanja Fehm, Direktorin der Frauenklinik am UDK
 
10.10 Uhr

Operative Therapie des Brustkrebses. Wie viele Techniken braucht man.

Dr. med. Mahdi Rezai, Direktor des Europäischen Brustzentrums am Luisenkrankenhaus, Düsseldorf

 
10.30 Uhr

Kinderwunsch nach Krebs - Möglichkeiten der Organerhaltung bei jungen Frauen mit Unterleibskrebs

Prof. Dr. med. Werner Meier, Chefarzt der Frauenklinik Evangelisches Krankenhaus, Düsseldorf

 
10.50 Uhr

Was gibt es Neues bei der Behandlung des Prostatakarzinom

Dr. med. Robert Rabenalt, Oberarzt, Leiter des Prostatakarzinom-Zentrums am UKD

 
11.10 Uhr

Strahlentherapie: Wie neue Technologien dem Patienten dienen

Prof. Dr. med. Karl Axel Hartmann, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie Marien-Hospital, Düsseldorf

 
11.30 Uhr

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Dr. med. Joseph Kankam, Oberarzt der Klink für Viszeral-, Minimalinvasive und Onkologische Chirurgie, Marien-Hospital Düsseldorf

 
11.50 Uhr

Lungenkrebs

Susanne Schulze-Olden, Oberärztin der Klinik für Pneumologie und Kardiologie Kaiserswerther Diakonie, „Florence-Nightingale-Krankenhaus“

 
12.10 Uhr

Onkologische Chirurgie der Hochbetagten

PD Dr. med. Christian Möbius, Chefarzt der Klinik für Allgemein- u. Viszeral-Chirurgie, Zentrum f. Minimal-invasive Chirurgie Kaiserswerther Diakonie, „Florence-Nightingale-Krankenhaus“

 
12.30 Uhr

Motivation durch Bewegung während der Chemotherapie

E-M Schmitt und M. Brinkhoff, Physiotherapeutinnen, Institut für Physiotherapie Evangelisches Krankenhaus, Düsseldorf

 
12.50 Uhr

PAUSE

 
14.00 Uhr

Ist die Chirurgie von Lungenmetastasen sinnvoll?

Dr. med. Joachim Kolb, Viszeral-, Thorax- und Endokrine Chirurgie, Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie, Augusta-Krankenhaus, Düsseldorf-Rath

 
14.20 Uhr

Neue Standards in der Therapie von Schilddrüsenkarzinomen

Dr. med. Maximilian Anheier, Viszeral-, Thorax- und Endokrine Chirurgie, Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie, Augusta-Krankenhaus, Düsseldorf-Rath

 
14.40 Uhr

Chronische lymphatische Leukämie (CLL): Behandlung ohne Chemotherapie?

Prof. Dr. Norbert Gattermann, Geschäftsführender Leiter des Universitätstumorzentrums (UTZ), Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

 
15.00 Uhr

Injizierte Hoffnung: Impfungen gegen Krebs

Prof. Dr. med. Hans Bojar, Zentrum für Pathologie und Zytologie Onkologische Molekularpathologie, Düsseldorf

 
15.20 Uhr

Zurückfinden zu einer intimen Kommunikation - Wie Angehörige und Betroffene wieder eine gemeinsame Balance aufbauen können

Dr. Wolfgang Hagemann, Ärztlicher Leiter und Chefarzt der Röher Parkklinik GmbH, Eschweiler

 
15.40 Uhr

Schattenseite der Sonne

Dr. med. Klaus-Werner Schulte, Klinik am Kaiserteich GmbH, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Düsseldorf

 
16.00 Uhr

Komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebserkrankungen

Prof. Dr. med. Josef Beuth, Institut für Naturheilverfahren, Universität Köln

 
16.20 Uhr

Abschlussworte

Prof. Dr. med. Karl Heinz Schultheis, Düsseldorf-Rath